Zwischen Lockdown und Sessionsauftakt


Nach dem erfolgreichen Neustart bei der KG „Kick Ens“ Düren-Rölsdorf e.V versetzte es auch die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzsportgarde in den allseits bekannten „Lockdown“. Ein Stillstand aufgrund der verschlossenen Hallen war allerdings keine Option. Schnell entwickelte das Trainerteam ein ausgefeiltes Trainingskonzept zur Online-Durchführung, um weiterhin trainieren zu können.

Zwischen Couch und Küche wurden die Möbel zur Seite geschoben und so gehörte das Online-Training zwei Mal zum festen Bestandteil
der Woche. Neben den Mobilitäts- und Krafteinheiten, mussten die Tänzerinnen und Tänzer regelmäßig die Choreographie in verschiedenen Sequenzen einschicken und bekamen diese korrigiert vom Trainerteam zurück. Regelmäßig wurde das Training gemeinsam reflektiert und angepasst, um die Motivation aller hoch zu halten.

Damit auch die Kondition nicht zu kurz kam, gab es zudem eine große
„Challenge“ die darin bestand, so viele Kilometer wie möglich zurück zu legen. Insgesamt 5286 Kilometer (!) sind die Tänzerinnen und Tänzer gelaufen, Fahrrad oder Inliner gefahren und hielten sich unter dem Motto: „Fit durch den Lockdown“ weiterhin fit.

Seit einigen Wochen steht die Tanzsportgarde wieder regelmäßig in der Trainingshalle und bereitet sich für die bevorstehende Karnevals- und Turniersaison vor. Egal ob Solisten, Damen- oder Gemischte Garde, alle haben ein Ziel: gemeinsam wieder auf den Brettern, die für sie die Welt bedeuten, zu stehen und das Publikum mit ihrem Können zu begeistern.

Pünktlich zur Sessionseröffnung am 13. November 2021 feiern die Tänzerinnen und Tänzer ihre Premiere im Vereinsheim, um gemeinsam mit der KG „Kick Ens“ den Brauchtum nach der langen Pause aktiv mitzugestalten.

In großen Tanzschritten geht es auch auf die ersten Turniere zu:
am 12. Dezember 2021 lädt die KG Bedrövde Jecke Arnoldsweiler in die Weinberghalle Merzenich ein und am 08. und 09. Januar 2022 freut sich die KG Holzpoeze Jonge Düren auf ein Wiedersehen in der Arena Kreis Düren.

Bis dahin wird weiterhin mit viel Motivation und Fleiß an den letzten Uniformen und Tänzen gearbeitet, organisiert und geplant. An dieser Stelle möchten wir
allen Tänzerinnen und Tänzern, dem Trainer- und Betreuerteam sowie allen Unterstützenden einen herzlichen Dank aussprechen.

Klicken um den markierten Text vor zu lesen! Erstellt von GSpeech